Archiv des Autors: Andreas Frings

Ausstellung im Landesmuseum Mainz: Im Dienst des Kaisers

„Mogontiacum, das heutige Mainz, gilt als einer der wichtigsten Schauplätze römischer
Militärgeschichte in Deutschland. Die Stadt war nicht allein Hauptstadt der Provinz
Obergermanien mit Sitz des Statthalters, sondern für nahezu 500 Jahre vor allem eine
bedeutende Garnison. Die Ausstellung führt in die Zeit, da Mainz im 1. Jahrhundert n. Chr. mit einem gewaltigen Truppenaufgebot als Operationsbasis für die Germanenfeldzüge diente, sie erzählt von den eher ruhigen Zeiten des 2. und 3. Jahrhunderts, als die Provinzhauptstadt im Schutz des Limes und der 22. Legion wirtschaftlich erblühte, und sie illustriert die unruhigen Zeiten der spätantiken Germaneneinfälle, in der Mainz, mit einer Stadtmauer befestigt und als Stützpunkt römischer Kriegsschiffe, selbst Teil der Grenzverteidigung am Rhein war. Rund 250 Exponate illustrieren das römische Militärleben: Soldatengrabsteine geben detailreich Auskunft über die Herkunft der Truppen aus allen Teilen des Römischen Reiches, zahlreiche Waffen und militärische Ausrüstungsgegenstände lassen das Dienst- und Alltagsleben römischer Legionen am Rhein in seinem Wandel durch die Jahrhunderte lebendig werden.“ (Landesmuseum Mainz, 25.05.2013 – 05.01.2014)
http://www.landesmuseum-mainz.de/enid/Ausstellungen/Im_Dienst_des_Kaisers_x2.html

Troja im Geschichtsunterricht

Die Fortbildung thematisiert das archäologische, das historische und das mythische Troja und die verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten des Themenkomplexes an die Lehrpläne der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II. Neben der Vorstellung des Themas Troja an sich werden auch konkrete Unterrichtsmaterialien, Quellen und Sachtexte präsentiert und
besprochen.
Termin: 29.10.2013
Veranstaltungsnummer: 131301101
Veranstaltungsort: Pädagogisches Landesinstitut RheinlandPfalz, Standort Speyer, Butenschönstraße 2, 67346 Speyer
Zur Anmeldung: https://tis.bildung-rp.de/web/guest/catalog/detail?tspi=57806_

Lehrerfortbildung im Landesmuseum Koblenz: „Na, dann esst mal schön!“

Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Landesmuseum weitere Termine im September an. Termine der Fortbildungen, für alle Schularten geeignet:

  • Mittwoch, 11. September 2013, Az.: 13ST21505
  • Donnerstag, 12. September 2013, Az.: 13ST21506

Dauer: 10 Uhr bis ca. 16 Uhr, eine Stunde Mittagspause
Ort: Festung Ehrenbreitstein, Ungarnkapelle, Contregarde rechts
Teilnehmerzahl: pro Termin max. 20 Personen

Anmeldungen über Jörg Hahn, Landesmuseum Koblenz,
per Mail joerg.hahn@gdke.rlp.de oder Fax 0261 / 701 989

Vom nationalen zum europäischen Geschichtsbild?

Geschichtspolitik im „Weimarer Dreieck“ gestern und heute
20. und 21. September 2013
Zweitägiges Seminar der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung in Kooperation mit dem Deutschen Polen-Institut, dem Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands und dem Institut für Politikwissenschaften der Universität Olsztyn.

Ort: Weiterbildungszentrum Ingelheim
Flyer mit weiteren Informationen:

http://www.deutsches-polen-institut.de/Downloads/termine/FlyerGeschichtspolitik2013Web.pdf

Lehrerfortbildung „Wahlen“

Pünktlich zum Bundestagswahlkampf bietet das PL in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung sowie „Planet Schule“, dem Lernportal von SWR und WDR, eine spannende, eineinhalbtägige Fortbildungsveranstaltung am 11. und 12.09.2013 in Koblenz an. Unter dem Motto „Kompetenzorientierter Medieneinsatz am Beispielthema Wahlen“ (VANr. 132800101) erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen intensiven Einblick in das hochwertige, didaktisch strukturierte und mit Begleitmaterialien angereicherte Medienangebot der BpB und des SWR. Im Mittelpunkt stehen u.a. folgende Medienangebote und deren methodisch-didaktische Einbettung in der Unterrichtspraxis:

  • „Kämpfe ums Kanzleramt – sechzig Jahre Wahlgeschichte im Deutschen Fernsehen“
  • „Wahl-O-Mat“
  • „Staat – klar!“
  • „Der Kanzler-Simulator“

u.a.m.
Eine Online-Anmeldung unter o.g. Veranstaltungsnummer ist noch bis zum 1.09.2013 über https://tis.bildung-rp.de möglich.

Einmischen & Mitgestalten: 8. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz

Der Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Einmischen & Mitgestalten“und findet am 31.10.2013 im ZDF Konferenzzentrum in Mainz stattt. Er präsentiert sich erstmalig als Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung, bei der die Förderung demokratischer Beteiligung von Jugendlichen im Mittelpunkt steht. Er richtet sich besonders an Lehrende und alle Akteure, die sich für Kinder- und Jugendbeteiligung einsetzen, sowie interessierte Jugendliche. Das aus Workshops und Ausstellungsständen bestehende Angebot bietet viele Gelegenheiten zum Austausch, zur Weiterbildung und zur Vernetzung.
Der Demokratie-Tag wird von der DeGeDe, der Serviceagentur „Ganztägig lernen“, der
Staatskanzlei sowie dem Bildungs- und dem Jugendministerium des Landes RheinlandPfalz zusammen mit einem breiten Bündnis aus zivilgesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen, so auch den drei Fachverbänden der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde veranstaltet. Als Medienpartner konnte u.a. das ZDF gewonnen werden. Mehr Informationen und Anmeldungen für Einzelpersonen und Gruppen unter:
www.demokratietag-rlp.de.

Materialhinweis: Zeitzeugen-Buchprojekt

Der letztjährige Leistungskurs 11 am Eichendorff-Gymnasium hat in einem Zeitzeugenprojekt Koblenzer zu ihren Erinnerungen an die 1950er und 1960er Jahre befragt und daraus ein kleines Buch gemacht. Die transkribierten Interviews stehen online und können auch als PDF heruntergeladen werden:
http://de.scribd.com/doc/151571109/WirKoblenzerder1950erund1960erJahre