Neue Handreichung „Die Abiturprüfung Geschichte“ erschienen

Mit dem Ende der Sommerferien 2013 ist die neue Handreichung erschienen. Mit der Neuregelung der MSS seit 2011 waren auch Bereiche des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes betroffen. Beispielhaft seien genannt:

  • der Wegfall der Abstufung beim Erstellen der schriftlichen Prüfungsaufgabenvorschläge,
  • die neue Wahlmöglichkeit bei der mündlichen Abiturprüfung zwischen Geschichte, Sozialkunde/Erdkunde und den Fächern Religion/Ethik,
  • die nur noch im Fach Sozialkunde/Erdkunde mögliche Prüfung in einem Teilfach im Rahmen des mündlichen Abiturs.

Die neue Handreichung „Die Abiturprüfung Geschichte“ ist als PDF auf der folgenden Seite des Bildungsservers downloadbar:
http://bildung-rp.de/unterricht/materialien/sekundarstufen-i-ii/geschichte-sek-ii.html.

In absehbarer Zeit wird die Handreichung auch in gedruckter Version vom PL aufgelegt und kann dann bestellt werden. Zusätzlich verwiesen wird auf die Empfehlungen zur schriftlichen Abiturprüfung, die in Kurzform die wesentlichen Aspekte bei der Erstellung der Abiturvorschläge im Fach Geschichte wiedergeben.

Ergänende Hinweise aus dem Landesbericht 3/2013 des Verbandes der Geschichtslehrer:

Im Zuge der Einführung der neuen Landesverordnung über die gymnasiale Oberstufe (Mainzer Studienstufe) und der neuen Abiturprüfungsordnung hat eine Arbeitsgruppe der Regionalen Fachberater Geschichte eine Überarbeitung der 2010 erschienenen Handreichung zur Abiturprüfung in Geschichte vorgelegt.

Die für das dritte Quartal als Information des PL vorgesehene Schrift bleibt in ihren Strukturen den bewährten Grundprinzipien der bisherigen PL-Informationen zum Abiturverfahren in Geschichte treu. Eine Zusammenstellung der aktuellen Regelungen der Abiturprüfungsordnung, des Rundschreibens zur Abiturprüfungsordnung des MBWWK und der  Bestimmungen der EPA wird erklärt und kommentiert. Besonders der Wegfall des abgestuften Leistungsfachs in der Abiturprüfungsordnung erforderte eine Überarbeitung der schriftlichen Aufgabenbeispiele, die größtenteils durch neue Beispiele ersetzt wurden. Die Aufgabenbeispiele zur mündlichen Abiturprüfung, die in ihrer Gültigkeit nach wie vor Bestand haben, wurden um ein viertes Beispiel ergänzt. Zwei davon sind mit einem exemplarischen Protokoll mit Notengebung versehen. Besonders interessant für eine schnelle und übersichtliche Information sind eine Liste mit „Empfehlungen zur Vermeidung von Monita“ sowie eine Seite „Zusammenfassende Hinweise zum mündlichen Abitur“ im Anhang, wo sich auch die neueste Version der Checkliste finden wird. Die Handreichung wird voraussichtlich ab September unter dem Titel „Die Abiturprüfung Geschichte“ als PL-Information beim Pädagogischen Landesinstitut in Speyer zu beziehen sein. Außerdem wird wieder die Veröffentlichung einer kostenlosen pdf-Version im Internet angestrebt.

Ebenfalls im dritten Quartal wird eine vom MBWWK beauftragte und herausgegebene Handreichung mit Hinweisen zur Lehrplananpassung im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld erscheinen. Die Handreichung wird in drei Teilen vorgelegt.  Heft 1 trägt den Titel „Hinweise zur Lehrplananpassung im Fach Geschichte“. Heft 2 und 3 beziehen sich auf die Fächer Erdkunde und Sozialkunde – insbesondere auch in ihrer engen Verknüpfung durch die neue MSS-Ordnung.

Das die Geschichte betreffende Heft stellt eine Bibliographie mit kurzen Zusammenfassungen und wesentlichen Angaben zum Inhalt unterrichtsrelevanter Publikationen dar. Sie soll den Kolleginnen und Kollegen einen schnellen Zugriff auf Lehrbücher, Unterrichtsmaterialien und die Unterrichtsvorbereitung unterstützende Zusatzinformationen bieten.

Bei der Erfassung der Lehrbücher wurde der für Rheinland-Pfalz gültige Schulbuchkatalog für das Schuljahr 2012/2013 (Geschichte Sekundarstufe II) zugrunde gelegt. In Einzelfällen sind auch Lehrwerke und Publikationen für andere Bundesländer, der Sekundarstufe I oder des Fachs Sozialkunde aufgenommen, sofern sie für die geschichtsrelevanten Themen interessantes Material oder Anregungen enthalten. Die Auswahl insgesamt erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt einen Pool zur Verfügung, der das Auffinden von didaktisch aufbereitetem Material zur Planung konkreter Unterrichtseinheiten und von vertiefender Literatur erleichtern soll, aber auch z. B. über die Literatur- und Linkverzeichnisse verschiedener Werke oder die angegebenen Internetadressen zu weiteren Materialien und Informationen führen kann.

Da die neuen bzw. veränderten Themen der Lehrplananpassung – ausnahmslos Themen in der Jahrgangsstufe 13 – einen stark zeitgeschichtlichen Ansatz haben und von besonderer Gegenwartsrelevanz sind, wurde u. a. eine breite Palette aus den Titeln der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung einbezogen, die ein Auswahlangebot darstellen und viele Hintergrundinformationen, kritische Denkansätze und auch Spezialbereiche zur weiteren Vertiefung bieten.

Kai Willig (Alzey)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.